18.-21.07.2018 | Einblick/Ausblick. Die Jahresausstellung

HEUTE öffnet die Muthesius Kunsthochschule Türen, Ateliers und Werkstätten und lädt in allen Gebäuden zum Besuch der Jahresschau ein.
Das ganze Programm gibt es ab sofort als PDF zum Download !
Präsentiert werden die Arbeiten der Studierenden aller Studiengänge: Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Interior Design, Szenografie, Kommunikationsdesign und Industriedesign und der Lehrgebiete: Bildhauerei, Malerei, und Künstlerische Grundlagen, Interface Design, Medical Design, Film, Fotografie, Illustration, Interaktives Informationsdesign, Typografie, Sprache und Gestalt, Konzeption und Entwurf, Strategische Kommunikation, Freie Zeichnung und Druckgrafik, Medienkunst, Keramik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften, Ästhetik, … des Studienjahres 2017/2018. Die Projekte Kunst hoch Schule und Muthesius Transferpark stellen sich vor.
Musik, Präsentationen, Mappenberatungen, Gespräche und Kulinarisches am Treffpunkt Innenhof /Weidendom ergänzen das Programm. (...)

Masters – Die Vierte

Eröffnung: Freitag, den 13.07.18 um 19 Uhr

Atelierhaus/Kesselhaus im Anscharpark Haus 8, Kiel
Heiligendammer Str. 15

Zum Ende des Sommersemesters 2018 zeigt die Muthesius Kunsthochschule Werke der AbsolventInnen des Master-Studiengangs der Freien Kunst in einer Gesamtausstellung. Unter dem Titel “Masters – Die Vierte“ wird die Ausstellungsreihe in den Räumen des Atelierhauses im Anscharpark fortgesetzt. Zu sehen sind Kunstwerke der angehenden Freien Künstlerinnen und Künstler aus den Lehrgebieten der Bildhauerei, der Keramik, der Malerei, der Medienkunst und der Zeichnung und Druckgrafik: Christian Vogel, Doyoun Park, David Scheffler, Elvira Bäfverfeldt Marklund, Florian Schott, Greta Magyar, Hannes Nienhüser, Katharina Kenklies, Keun Woo Lee, Lara Marie Kneesch, Lisa Bootz, Malin Hain, (...)

Weitere Meldungen

Master 2018. Vom Hugo zum Boss

Eröffnung am Donnerstag, 12.07.2018 um 18 Uhr Geöffnet: 13./14. Juli und 19./20./21. Juli 14 – 18 Uhr In den ehemaligen Räumlichkeiten von Schuh Kay in (...)

06.-15.07.18 | Magazin – Künstlerische Arbeiten und Interventionen der Medienklasse

Eröffnung: Freitag, 6. Juli 2018 um 19.00 Uhr

Kellinghusen, Hauptstraße 52 , Galerie ku1

Die Studierenden der Medienklasse Prof. Arnold Dreyblatt der Muthesius Kunsthochschule Helena Hintz, Andreas Hofmann, Fanny Hübner, Jisu Jeong, Fenna Stücker, Ramona Kortyka, Malin Müller, lzypt Laura Perrin, Mara Scholz, Constantin Schröder, Sung-Ho Jo und Viktoriia Smirnova starten mit ihren künstlerischen Arbeiten und Interventionen  am Freitag, den 6. Juli im Magazin N.1 (Hauptstraße 52, Galerie KU1) in Kellinghusen. Weitere Arbeiten sind im Magazin N.2  (Hauptstraße 38) zu sehen. Als Gäste beteiligen sich Anne Steinhagen und Robin Romanski sowie Cargo Cult Berlin.

Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Archiv des Museums Kellinghusen und dem Stadtarchiv Kellinghusen.

(…)

Aktuelle Arbeiten

Aesthetics

Theoretical education at an art university poses a challenge to scientific theory and practice, since it is nothing other than testing their possible relevance to practice. Scientific foundations of design are therefore not an end in themselves for the promotion of art and design but represent a kind of bridge between non-reflective product design, unconscious genius aesthetics and the scientific ivory tower. Therefore, it is necessary to continue to develop a specific form of scientific work as a pragmatic theory for art and design. This will probably be oriented more towards the scale of a complex problem awareness than the normative idea of a binding canon of the academic content of design. This is exactly what has been tried often enough in the history of design and has always failed.
The study of “Aesthetics” at the Muthesius University of Fine Arts and Design should first critically summarise the individual theoretical fields of art and design studies, i.e. art and design history, communication and media theory, supplemented by general aesthetics and the sociology of art. In addition to introductory events and basic seminars, an attempt is made to consider current questions from design practice. The goal is the equal reflection and justifiability of individual student projects, as well as the competent assessment of one’s own creative work. The teaching aims at the competent handling of results of different reference sciences, without suppressing the meaningful difference between design or creative thinking and academic modes of access. At the university, the offer is to be supplemented by a regular seminar on media theory for all study courses. Topics range from media philosophy, the history of photography and film to the aesthetics of new digital media.
Prof. Dr. Norbert M. Schmitz
0431 – 5198-423, nmschmitz@t-online.de
Mobile: 0170 – 99 67 689
Office of Forum/IKDM: 0431- 51 98 448